Innsbruckerstr. 34
6300 Wörgl
Tel: 05332/72563
Fax: 05332/72563-15
kontakt(at)brg-woergl.at

DI Jürgen Wegscheider

 

Mit einem Schmunzeln erinnere ich mich heute noch gerne daran, wie mein geschätzter Professor Rudolf Heidinger im Rahmen meiner mündlichen Matura mit einem gekonnten Satz meinen etwas zu heftigen Bewegungen mit dem Zeigestab bei der Erklärung eines Pentagondodekaeders ausweichen musste.

Das war am 19. Juni 1989!

Gestärkt mit dem Wissen, eine fundierte naturwissenschaftliche Basis erhalten zu haben, belegte ich im Herbst 1989 an der Universität Innsbruck das Fach Bauingenieurwesen. Meine Absicht war es, neben der Berücksichtigung meiner Interessen, eine Studienrichtung zu wählen, die eine große Bandbreite von Berufsmöglichkeiten offen hält und deren Absolventen am Arbeitsmarkt gefragt sind. Diese Überlegungen bei der Wahl der Ausbildung möchte ich allen Maturantinnen und Maturanten dringend ans Herz legen.

Das umfangreiche und anspruchsvolle Studium konnte ich auch dank der in der Mittelschule trainierten analytischen Denkweise und einer Portion Selbstdisziplin nach elf Semestern erfolgreich abschließen. Anschließend an meinen einjährigen Zivildienst führten mich meine ersten sechs Berufsjahre in ein international tätiges Ingenieurbüro, dessen Betätigungsfeld exakt auf meine Vertiefungsrichtung, den konstruktiven Ingenieurbau, zugeschnitten war. Zu einer meiner interessantesten und herausforderndsten Aufgaben zählten dabei die Planung und die Berechnung einer 900 Kilometer langen Rohölpipeline über seismisch aktives Gebiet in der Türkei. Die Bereitschaft, Unbekanntes und Neues in Angriff zu nehmen, wurde dabei als selbstverständlich vorausgesetzt.

Eher zufällig und in keiner Weise geplant erreichte mich 2002 ein Jobangebot aus dem Öffentlichen Dienst. Seit dieser Zeit leite ich in einer Außenstelle des Amtes der Tiroler Landesregierung den Fachbereich Straßenverwaltung und Straßenbau für die Bezirke Kufstein und Kitzbühel. Die mir anvertrauten Aufgaben umfassen die Verwaltung, Erhaltung, Planung und den Neubau von Landesstraßen und ehemaligen Bundesstraßen (Landesstraßen B).

Naturwissenschaft und Technik sind dadurch zwar etwas in den Hintergrund gerückt, dafür tat sich ein neues, ganz anders geartetes Betätigungsfeld auf. Rechtsverständnis, das Erstellen von Verträgen und Budgets und gute Kommunikationsfähigkeit mit den Kunden des Landes Tirol waren plötzlich die neuen Herausforderungen, denen ich mich bis heute gerne stelle. An eine Karriere in der Verwaltung hätte ich mit 18 Jahren niemals gedacht; heute kann ich mir kaum eine interessantere Tätigkeit vorstellen. Flexibles, problemorientiertes Denken ist zum Bewältigen der täglich neuen Aufgaben gefragt, da stets auf Unvorhergesehenes reagiert werden muss.

Im Zuge meiner Verwaltungstätigkeit ist mir erst bewusst geworden, wie viel an Wissen und Bildung ich in meiner Mittelschulzeit geschenkt bekommen habe. So verlangt meine Arbeit eine korrekte und verständliche Ausdrucksweise, weshalb ich besonders meinem Deutschlehrer, Prof. Hermann Gems, für seinen nachhaltigen Unterricht und dafür, dass er auf Genauigkeit, Stil und Rechtschreibung Wert gelegt hat, dankbar bin.

Rückblickend bin ich froh, eine allgemeinbildende höhere Schule absolviert zu haben, welche so viele Interessen in mir wecken konnte, die sich nicht nur auf meinen Beruf beschränken, sondern auch mein Freizeitverhalten prägen.


DI Jürgen Wegscheider
Maturajahrgang 1989

Monatsansicht - Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28
29
30
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01

TERMINE

Aktuelle Termine
 
Sa, 07.Jul.2018
, ganztägig
Schulfreie Tage
Sommer­ferien

KURZ und KOMPAKT

13.06.2018
Kat: Geschichte u. Sozialkunde

Die Anklage, Herr Staatsanwalt!


12.06.2018
Kat: Musikerziehung, Projekte & Wettbewerbe

1B bei "Singen is inser Freid"


© BRG Wörgl 2017 | Impressum | Sitemap