Innsbruckerstr. 34
6300 Wörgl
Tel: 05332/72563
Fax: 05332/72563-15
kontakt(at)brg-woergl.at

12.06.2017
Kategorie: Allgemein
Von: los, pes

Menschen auf der Flucht

Podiumsdiskussion am Dienstag, 30. Mai 2017 19:00 in der Aula des BRG Wörgl

Wie geht es Menschen auf der Flucht, was sind gegenwärtig die größten Herausforderungen für sie und unsere Gesellschaft? Inspiriert von der Ausstellung "Ver-rückte Heimat", die zu Jahresbeginn an unserer Schule gezeigt worden war, ergriff Frau Prof. Gabriele Peschl die Initiative: Gemeinsam mit Frau Prof. Löser und Herrn Peter Mader, MTD vom Roten Kreuz Tirol organisierte sie eine bemerkenswerte Veranstaltung am BRG Wörgl, die interessante, manchmal auch überraschende und berührende Einblicke in die Thematik gab.

Am 30. Mai eröffnete Direktor Dr. Johann Fellner den Abend, der von Peter Mader äußerst kompetent und umsichtig geleitet wurde. Dieser berichtete zunächst über seine Erfahrungen im Durchgangs-Camp Kufstein, in dem vom September 2015 bis März 2016 über 60.00 Menschen auf der Flucht betreut worden waren.

Vier Maturanten des BRG Wörgl, Lukas G., Jonas L., Adrian S. und Elias T. präsentierten danach die Ergebnisse ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeiten, in denen sie sich mit unterschiedlichen Aspekten des Themas Flucht auseinandersetzten. Während Lukas G. und Jonas L. die Situationen von Kindern bzw. Familien auf der Flucht beschrieben, untersuchte Adrian S. die Verwendung von Metaphern wie Flüchtlingsstrom in den Medien. Elias T. schließlich wählte einen literarischen Zugang zum Thema.

Was es tatsächlich heißt, auf der Flucht zu sein, davon bekam das Publikum einen Einblick durch das persönliche Zeugnis von Abdulghani Allaf, der – gerade, als er die Schule beendet hatte – aus Aleppo vor dem Militärdienst flüchtete, weil er keine Landsleute töten wollte. Sein persönliches Zeugnis beeindruckte die Zuhörerinnen und Zuhörer nachhaltig, was auch in der anschließenden Diskussions- und Fragerunde sichtbar wurde, an der sich das Publikum rege beteiligte.

Zwischen den Blöcken gab es live gespielte arabische Musik, begleitet von manch spontanem Tanz und im Anschluss ein Buffet, das von Flüchtlingen liebevoll vorbereitet war und dessen Köstlichkeiten großen Zuspruch fanden

Insgesamt war es ein Abend, der Eindrücke und Informationen "aus erster Hand" bot, Probleme ansprach und manch Gemeinplätze und Pauschalurteile, die mittlerweile in vielen Köpfen verfangen haben, wieder relativierte und die Perspektive der Flüchtlinge erfahrbar machte. Vielen Dank an alle, besonders auch an die Flüchtlinge und unseren Schulwart Josef Fuchs, die tatkräftig mitgeholfen und diesen Abend ermöglicht haben!

Prof. Mag. Uta Löser

Weitere Bilder des Abends gibt es in der Galerie.

Ein weiterer Bericht über diese Podiumsdiskussion findet sich bei Vero-Online.


Monatsansicht - Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
31
01
03
04
05
06
07
08
09
03
04

TERMINE

Aktuelle Termine
 
Mo, 19.Feb.2018
, ganztägig
Allgemein
Anmel­dung für das Schul­jahr 2018/19
Details auf Schule -> Anmeldungmehr...
 
Mo, 19.Mär.2018
, ganztägig
Schulfreie Tage
Hl. Josef
 
Sa, 24.Mär.2018
, ganztägig
Schulfreie Tage
Oster­ferien

KURZ und KOMPAKT

05.02.2018
Kat: Informatik

Workshop "App Check" im ITG - Unterricht


05.02.2018
Kat: Projekte & Wettbewerbe

Bitte um Beiträge für die nächste ECHTE-Ausgabe


16.01.2018
Kat: Bewegung und Sport, Allgemein

Schiwoche 2c


© BRG Wörgl 2017 | Impressum | Sitemap